Share

Home > Business Intelligence-Anwendungen > Lösungen nach Funktion > Rechnungslegung u. Analyse

Lösungen für Rechnungslegung und Analyse

Die Finanzanalyse umfasst die Beurteilung eines Unternehmens im Zuge der Planung, Budgetierung, Überwachung, Prognose und Verbesserung aller finanziellen Details einer Organisation.

Verstehen, identifizieren, analysieren und abstimmen

Wer auf die immer strengeren Anforderungen an die Rechnungslegung angemessen reagieren will, muss die Finanzlage seines Unternehmens genauestens kennen. Zur Vermeidung von Risiken müssen Unternehmen

  • Kennzahlen und Trends bezüglich der Entwicklung von Verbindlichkeiten und Vermögenswerten schnell identifizieren
  • geplante und prognostizierte Beträge schnell analysieren und abstimmen
  • aufsichtsrechtlich geforderte Erklärungen schnell beibringen

Die auf Grundlage der MicroStrategy-Plattform erstellten Anwendungen zur Finanzanalyse machen die o. g. Maßnahmen einfacher und effizienter.

BI-Anwendungen im Anwendungsbereich der Finanzanalyse umfassen:

  • Budgetierung und Budgetanalyse
  • Financial Performance Management
  • Erlösanalyse
  • Kostenanalyse
  • Aufwandsanalyse
  • Cashflow-Analyse
  • Bilanzanalyse
  • Debitorenanalyse
  • Kreditorenanalyse
  • Fakturierungs- und Abrechnungsanalyse
  • Gewinn- und Verlustrechnung

Finanzanalyse mit MicroStrategy

Die MicroStrategy Plattform eignet sich aufgrund ihrer besonderen Stärken bestens für anspruchsvollste Finanzanalyseanwendungen. Mit MicroStrategy können Benutzer über eine einheitliche Benutzeroberfläche problemlos auf detaillierte Reports, Scorecards und interactive dashboards zugreifen. Ob Umsatzrendite, Liquiditätsrechnung, Umlaufvermögen oder Verhältnis von Fremd- zu Eigenmitteln: Benutzer haben mit den Reporting-Tools von MicroStrategy uneingeschränkten Zugriff auf Kennzahlen und Daten zur Ermittlung der Finanzleistung.
Die MicroStrategy-Plattform umfasst Analysefunktionen zur Beantwortung folgender wichtiger finanztechnischer Fragestellungen:

  • Wie ist die Fälligkeitsverteilung von Forderungen und Verbindlichkeiten?
  • Gibt es Kunden mit Zahlungsschwierigkeiten; wenn ja, wer muss benachrichtigt werden?
  • Wie sind die Vermögenswerte und Verbindlichkeiten zu einem gegebenen Zeitpunkt bewertet?
  • Wie sind die Vermögenswerte, Verbindlichkeiten und das Eigenkapital zu einem gegebenen Zeitpunkt bewertet?
  • Wie verteilt sich der Aufwand auf die einzelnen Geschäftsbereiche?
  • Welche Geschäftsbereiche erreichen ihre Zielvorgaben?
  • Wie entwickelt sich der Erlös nach einzelnen Geschäftsbereichen?
  • Wie entwickelt sich der Erlös nach einzelnen Erlösarten?
  • Wie hoch ist der prognostizierte Erlös? Hat sich die Prognose verändert? Warum haben sich die Prognosen verändert?
  • Wie hoch ist die tatsächliche Umsatzrendite nach Geschäftsbereich oder Region? Wie entwickeln sich die entsprechenden Trends?
  • Wie verteilen sich die Kosten nach Anbietern und wie entwickeln sich die entsprechenden Trends?
  • Wie verändert sich die periodenbezogene Liquiditätslage?
  • Welche Rechnungen sind diese Woche in welcher Höhe fällig?

Unternehmen setzen auf Business Intelligence, um einen Einblick in ihre gesamten betrieblichen und finanziellen Abläufe zu erhalten. Mit den zunehmend strengeren Anforderungen an die Rechnungslegung ist das Finanz- und Rechnungswesen gezwungen, detaillierte Informationen schneller und umfassender zur Verfügung zu stellen. Business Intelligence sorgt für Transparenz, effiziente Analyse und Bereitstellung dieser Daten.

Branchenweit werden BI-Anwendungen vom Finanz- und Rechnungswesen zunehmend genutzt, um eine genaue Aufwands- und Ertragsanalyse durchzuführen, Kapitalflussrechnungen zu beurteilen und Soll- und Istwerte in der Kosten- und Leistungsrechnung miteinander zu vergleichen. Unternehmen sind gezwungen, die gesellschaftsrechtlichen und gesetzlichen Bilanzierungsvorschriften an die Rechnungslegung zu erfüllen und Finanzfachleuten, Bereichsleitern, Führungskräften und Vorständen aussagekräftige Zahlen vorzulegen.

Bereiche der Rechnungslegung und Analyse

Bilanzierung und Bilanzanalyse

Debitoren-/Kreditorenaufstellung u. -analyse

G&V/Erfolgsrechnungsanalyse

Budgetierung und Prognose

Cashflow-Analyse

Risikomanagement


Finanzielle Transparenz herstellen

Erfüllt Ihre Rechnungslegung die neuen Auflagen gemäß Sarbanes - Oxley Act die Sie mit höherer Genauigkeit innerhalb eines deutlich kürzeren Zeitrahmens erfüllen müssen und das bei gleichzeitig höherer Strafandrohung und größeren Risiken?

Untersuchungen haben ergeben, dass über 60 % der Finanzvorstände der Auffassung sind, ihre bestehenden Finanzanwendungen seien nicht ausreichend. Diese Anwendungen eignen sich zwar zur Erfassung von Kontenbewegungen und zur Budgetierung und Planung, ihnen fehlt aber die Fähigkeit, ein umfassendes und zeitnahes Rechnungswesen auf Transaktionsebene bei automatischer Betrugserkennung und vorbeugender Alarmierung abzubilden.

Die Technologie von MicroStrategy unterstützt Kunden dabei, ein hohes Maß an Transparenz in ihre Finanzdaten zu bringen. Die MicroStrategy-Plattform ist für die Umsetzung einer flexiblen Berichterstattung mit vielfältigen Nachforschungsmöglichkeiten und eine automatische Erkennung von Abweichungen optimiert. So sind Unternehmen in der Lage, ihre gesetzlich vorgeschriebenen Berichte vertrauensvoll und mit hoher Genauigkeit einzureichen.

MicroStrategy zeichnet sich durch fünf Best Practices für mehr Transparenz im Finanzwesen aus:

Umfassende Datenerhebung

Standardisierung der Daten- und Berichtsbibliotheken

Umfassende Datenbereitstellung

Bereitstellung für Hunderte oder Tausende von Benutzern bei voller Sicherheit

Vorbeugende Betrugserkennung

Automatische Betrugserkennung durch Scannen der Datenbank

Hervorhebung wesentlicher Messgrößen

Zeitnahe und gründliche Ermittlung wesentlicher Messgrößen

Live Reports

Vollständige Analyse durch zeitraumübergreifendes Drilling zur Erkennung von Trends und Drilling bis auf Transaktionsebene


Geschäftlicher Nutzen

Mit MicroStrategy profitieren Sie von:

  • einer konsolidierten Ansicht der Finanzdaten aus mehreren ERP-Systemen, tabellengestützten und sonstigen Planungssystemen
  • Erstellung von Berichten nach US-GAAP ohne manuelle Zusammenstellung
  • gründlicher Untersuchung der Finanzdaten aus übergeordneten Berichten durch Drilling bis auf Transaktionsebene
  • höchstem Datenschutz für Hunderte oder Tausende autorisierter Benutzer
  • automatischer Erkennung von Anomalien und Abweichungen in den Finanzdaten
  • eigenständiger Unterrichtung der zuständigen Stellen mit wichtigen Informationen